Aktuelles

Startseite/Aktuelles

07/2019 – Was machen unsere Anwälte gerade?

Was machen wir im Juli

Was macht Minoggio

Minoggio muss die mutmaßlich etwas weniger Tagesarbeit bedeutenden, ersten beiden Ferienwochen auch darauf verwenden, den von ihm geforderten Beitrag zur Strategie und Taktik im Wirtschaftsstrafverfahren für die 3. Auflage des Münchener Anwaltshandbuches „Verteidigung in Wirtschaft- und Steuerstrafsachen“ aus dem Beck Verlag fertig zu stellen (https://www.beck-shop.de/muenchener-anwaltshandbuch-verteidigung-wirtschafts-steuerstrafsachen/product/11152340). Dazu braucht […weiterlesen]

03.06.2019 – Bundesverfassungsgericht stellt Whistleblowerschutz heraus und bestätigt Verdunkelungsgefahr schon durch Telefonat über Arbeitnehmer als Zeugen.

In dem soeben veröffentlichten Beschluss BVerfG 2 BvR 382/19 (1. Kammer des Zweiten Senats) hatte das Bundesverfassungsgericht die Anordnung von viereinhalb Monaten Untersuchungshaft für einen bayrischen Automanager in 2018 verfassungsrechtlich zu beurteilen. Dabei hat es im Ergebnis die von LG und OLG München im Haftverfahren angeordneten Maßnahmen vollinhaltlich bestätigt.

Hintergrund der Haft war, dass der Beschuldigte […weiterlesen]

18.04.2019- Verstärkung für unser Team gesucht!

Wir suchen freundliche(n) und stressresistente(n) Fachangestellte(n) (Kenntnisse in RA-Micro, Microsoft Word, Excel wünschenswert, aber nicht zwingend) für Vollzeitbeschäftigung in einem Partnerdezernat, gerne auch mit Migrationshintergrund. Wir bieten: faire Bezahlung, einen modern ausgestatteten Arbeitsplatz mit abwechslungsreichen Tätigkeiten in einem motivierten Team.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung an:

Minoggio Rechtsanwälte

Rechtsanwältin Dr. Bischoff

Königsstr. 60

48143 Münster

Gerne nehmen wir auch Ihre Bewerbungsunterlagen […weiterlesen]

19.03.2019 – Geldwäschestrafbarkeit ist in der Gerichtspraxis angekommen, Urteile BGH 5 StR 234/18 und OLG Frankfurt 2 Ss OWi 1059/17

Der Gesetzgeber hat bekanntlich Geldwäschegesetz, Geldwäschetatbestand im Strafgesetzbuch und Vermögensabschöpfungsvorschriften immer weiter verschärft. Beide Urteile fordern jeweils letztinstanzlich ihre absolut offensive Anwendung. Es ist unverkennbar, dass die Obergerichte jeden nachlässigen Umgang mit Geldwäschevorschriften strafrechtlich und bußgeldrechtlich zukünftig weitaus deutlicher verfolgt sehen wollen:

1.

Das Urteil des OLG Frankfurt 2 Ss 1059/17 stellt eine  – aus unserer Sicht […weiterlesen]

11.03.2019 – Wir suchen baldige Verstärkung!

Für ein Partnerdezernat in Münster suchen wir dauerhaft einen jungen Assessor/RA (m/w), gerne auch mit Migrationshintergrund.

Wir bieten: faire Bezahlung, persönliche Zusammenarbeit im Team, tiefe Einarbeitung in Strafverteidigung im Wirtschafts- und Steuerstrafrecht, Strafverfahrensrecht und Verfahrenswirklichkeit, Steuerrecht, deliktisches Haftungsrecht, Unternehmensverteidigungen, Compliance-Themen und anwaltliches Handling. Verantwortungsausbau schrittweise entsprechend der persönlichen Bedürfnisse. Individuelle Entwicklungsmöglichkeiten innerhalb der Kanzlei. Interne und […weiterlesen]

17.12.2018 – Update unserer Recht­sprechungs­übersicht über die berufs­recht­lichen Folgen straf­recht­licher Ver­urteilungen bei Heil­berufen (Ärzte, Zahn­ärzte, Apotheker, Tier­ärzte)

Hier finden Sie eine Übersicht der aus unserer Sicht aussagekräftigsten Entscheidungen der jüngeren Vergangenheit, wann eine strafrechtliche Verurteilung zu einem Widerruf der Approbation bzw. der Apothekenbetriebserlaubnis führen kann.

Wir hatten eine solche Übersicht erstmal im April 2017 veröffentlicht. Jetzt ist die veröffentlichte Rechtsprechung bis Dezember 2018 ausgewertet.

Bitte berücksichtigen Sie allerdings: Gerichtsentscheidungen betreffen immer nur […weiterlesen]

Unsere Telefonnummern:
Rufen Sie uns an folgenden Standorten an.

Hamm:+49 (0)2381-920760
Münster:+49 (0)251-1332260

Unsere Bürozeiten:

Mo. – Do.:8:00 – 18:00 Uhr
Freitags:8:00 – 13:00 Uhr

Schildern Sie uns hier Ihren Fall!

Hier können Sie uns unverbindlich Ihren strafrechtlichen Fall schildern. Sie bekommen kurzfristig unsere Einschätzung.

» Fall schildern

24-Stunden-Anwaltsnotruf

Sie erreichen uns im Notfall rund um die Uhr an jedem Tag unter der Rufnummer 0700 MINOGGIO (0700 64 66 44 46).

» 24-Stunden-Anwaltsnotruf