Startseite/Schlagwort: Heilberufe

17.12.2018 – Update unserer Recht­sprechungs­übersicht über die berufs­recht­lichen Folgen straf­recht­licher Ver­urteilungen bei Heil­berufen (Ärzte, Zahn­ärzte, Apotheker, Tier­ärzte)

Hier finden Sie eine Übersicht der aus unserer Sicht aussagekräftigsten Entscheidungen der jüngeren Vergangenheit, wann eine strafrechtliche Verurteilung zu einem Widerruf der Approbation bzw. der Apothekenbetriebserlaubnis führen kann.

Wir hatten eine solche Übersicht erstmal im April 2017 veröffentlicht. Jetzt ist die veröffentlichte Rechtsprechung bis Dezember 2018 ausgewertet.

Bitte berücksichtigen Sie allerdings: Gerichtsentscheidungen betreffen immer nur […weiterlesen]

16.03.2018 – Update unserer Recht­sprechungs­übersicht über die berufs­recht­lichen Folgen straf­recht­licher Ver­urteilungen bei Heil­berufen (Ärzte, Zahn­ärzte, Apotheker, Tier­ärzte)

Eine Übersicht der aus unserer Sicht aussagekräftigsten Entscheidungen der jüngeren Vergangenheit, wann eine strafrechtliche Verurteilung zu einem Widerruf der Approbation bzw. der Apothekenbetriebserlaubnis führen kann, finden Sie hier.

Wir hatten eine solche Übersicht erstmal im April 2017 veröffentlicht. Jetzt ist die veröffentlichte Rechtsprechung bis Februar 2018 ausgewertet.

Bitte berücksichtigen Sie allerdings: Gerichtsentscheidungen betreffen immer nur […weiterlesen]

15.09.2017 – Inhouse-Seminar „Von der Spur zum Täter“ für eine gesetzliche Kranken­kasse vom 19.-21.09.2017 – Bischoff führt in das Wirtschafts­straf­recht im Gesundheits­sektor ein

Gemeinsam mit der Direktorin und Betrugsermittlerin Birgit Galley von der School of Governance Risk & Compliance findet vom 19. bis zum 21.9.2017 ein dreitägiges Inhouse-Seminar für eine gesetzliche Krankenkasse in Süddeutschland statt. Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter, die Aufgaben für die von jeder Krankenkasse einzurichtenden Stellen zur Bekämpfung von Fehlverhalten im Gesundheitswesen übernehmen. Es […weiterlesen]

04.04.2017 – Arzt, Zahnarzt, Apotheker, Tierarzt: Berufsrechtliche Folge einer strafrechtlichen Verurteilung – aktuelle Kurzübersicht der Rechtsprechung

Update: Hier finden Sie unsere Aktualisierung mit Stand Dezember 2018.

Anlässlich unserer beruflichen Tätigkeit hatten wir uns aktuell eine Übersicht zu verschaffen dazu, wann eine strafrechtliche Verurteilung zu einem Widerruf der Approbation bzw. der Apothekenbetriebserlaubnis führen kann. Diese Übersicht der aus unserer Sicht 20 aussagekräftigsten Entscheidungen der jüngeren Vergangenheit finden Sie hier.

Bitte […weiterlesen]

05.06.2016 – Korruption im Gesundheitswesen: Neue Straftatbestände der §§ 299a und 299b Strafgesetzbuch sind am 04.06.2016 in Kraft getreten!

Am 4. Juni 2016 sind die neuen Straftatbestände der Bestechlichkeit und Bestechung im Gesundheitswesen (§§ 299a und 299b StGB) in Kraft getreten. Sie sollen den lauteren Wettbewerb und die Integrität heilberuflicher Entscheidungen schützen, außerdem die Wettbewerber im Gesundheitswesen, die Patienten und die Krankenversicherungen. Anlass für das Gesetzgebungsverfahren war eine Entscheidung des Großen Senats des Bundesgerichtshofs […weiterlesen]

22.06.2012 – Beschluss des BGH: Kassenärzte keine Amtsträger

Der Bundesgerichtshof hat in dem soeben veröffentlichten Beschluss abgelehnt, niedergelassene Kassenärzte als Amtsträger oder Beauftragte im Sinne des Strafgesetzbuchs anzusehen. Damit machen diese sich weder als Amtsträger gemäß den §§ 331, 332 noch als Angestellte im geschäftlichen Verkehr gemäß § 299 StGB strafbar, wenn sie Vorteile oder Zahlungen der Pharmaindustrie annehmen.

Der Beschluss wird momentan in […weiterlesen]

Unsere Telefonnummern:
Rufen Sie uns an folgenden Standorten an.

Hamm:+49 (0)2381-920760
Münster:+49 (0)251-1332260

Unsere Bürozeiten:

Mo. – Do.:8:00 – 18:00 Uhr
Freitags:8:00 – 13:00 Uhr

Schildern Sie uns hier Ihren Fall!

Hier können Sie uns unverbindlich Ihren strafrechtlichen Fall schildern. Sie bekommen kurzfristig unsere Einschätzung.

» Fall schildern

24-Stunden-Anwaltsnotruf

Sie erreichen uns im Notfall rund um die Uhr an jedem Tag unter der Rufnummer 0700 MINOGGIO (0700 64 66 44 46).

» 24-Stunden-Anwaltsnotruf