07.09.2020 – Airbnb Einkünfte rücken jetzt ins Zentrum der Aufmerksamkeit der Steuerfahndung

Die Steuerfahndung Hamburg hat vor Gericht die Herausgabe von Vermieterdaten der Plattform Airbnb zu „steuerlichen Kontrollzwecken“ erreicht. Die Hamburger Fahnder haben mitgeteilt, die Daten auch Behörden anderer Bundesländer zur Verfügung zu stellen. Es bedarf keiner besonderen Phantasie, was das bedeutet. Einnahmen aus AirBnb-Vermietungen sind zu versteuern, wenn sie jährlich 520 € übersteigen und das Gesamteinkommen […weiterlesen]