Unsere Leistungen

Strafverteidigung, aus unserer Sicht als Strafverteidiger

Art. 6 der Europäischen Menschenrechtskonvention:

Jede Person, die einer Straftat angeklagt ist, gilt bis zum gesetzlichen Beweis ihrer Schuld als unschuldig. Jede angeklagte Person hat das Recht, sich durch einen Verteidiger ihrer Wahl verteidigen zu lassen.

Deutschland ist  – mit allen Unzulänglichkeiten im Einzelfall –  ein Rechtsstaat. Wir achten die Unschuldsvermutung gemäß unserer Verfassung. Wir achten das Recht des Schuldigen, des Unschuldigen und des Nicht-so-Schuldigen in gleicher Weise, seine Rechtsposition, seine Persönlichkeit, ihn und seine Familie in einem bedrohlichen Verfahren durch eine Strafverteidigerin oder einen Strafverteidiger schützen zu lassen.

Was bedeutet das konkret für einen Beschuldigten und für uns als Strafverteidiger?

Wir stehen als Strafverteidiger einseitig für den Beschuldigten ein, verteidigen ihn. Mit allen rechtsstaatlichen Mitteln, mit allen sozialen Maßnahmen. Wir korrigieren staatliche Unverhältnismäßigkeiten, stellen uns Ermittlungsirrtümern oder drohenden Einseitigkeiten entgegen, fordern immer und überall Rechtsstaatlichkeit für ihn ein.

Dem Beschuldigten vermitteln wir das zentral wichtige, kluge Verhalten im Verfahren. An der Spitze das Schweigerecht, das Recht zur genauen Kenntnis der erhobenen Vorwürfe, sicher wahrzunehmen nur durch Akteneinsicht. Wir versuchen Rufschaden und Vorverurteilungen zu vermeiden, soziale Nachteile im Übrigen, verhindern andererseits menschlich verständlichen, jedoch für den Beschuldigten schädlichen Aktionismus.

Strafverteidigung ist individuell ausgerichtet. Kompromissloser Kampf um Verfahrensrechte und Unschuld im einen Fall, manchmal über Jahre und gegen massive Widerstände, ohne Rücksicht auf Harmonie und verwässernde Höflichkeit. Im anderen Fall die Suche nach dem kleinsten gemeinsamen Nenner mit der Strafjustiz, das Bewältigen eines gefahrdrohenden Sozialkonfliktes möglichst schnell und mit möglichst wenig Nachteilen für den uns anvertrauten Mandanten.

Dafür übernehmen und tragen wir die Verantwortung. Wir können das. Wir sind Rechtsanwälte und Fachanwälte für Strafrecht. Peter Wehn seit mehr als 20 Jahren vornehmlich in komplexen Wirtschafts- und Steuerstrafverfahren. Barbara Bischoff mit mehrjähriger, zusätzlicher Tätigkeit in der Wissenschaft, am Institut für Kriminalwissenschaften der WWU Münster.  Karsten Possemeyer mit der meisten forensischen Erfahrung von uns aus mehr als 15 Jahren in gerichtlichen Hauptverhandlungen bei Delikten aller Art, schwerpunktmäßig in Haftsachen und bei Vorwürfen mittlerer und schwerer Kriminalität. Thomas Westermann schon über 10 Jahre lang mit Strafmaßverteidigungen und in Steuer- und Sozialversicherungsstrafverfahren. Ingo Minoggio in komplexen Wirtschaftsstrafverfahren, oft mit Unternehmensbeteiligungen, in strafrechtlichen Revisionsverfahren und auch bei allgemeinen Strafvorwürfen gegen Personen  öffentlichen Interesses.

Je früher Strafverteidigung beginnt, je effektiver vermag sie zu helfen. Nehmen Sie frühzeitig Kontakt mit uns auf.

Rufen Sie uns an:Schicken Sie uns ein Fax:
+49 (0)2381-920760
+49 (0)251-1332260
+49 (0)2381-920765
+49 (0)251-13322611

…senden Sie uns eine E-Mail mit Rückrufbitte an mail@minoggio.de oder schildern Sie uns kostenlos und unverbindlich Ihren Fall, auch anonym.

Schildern Sie uns hier Ihren Fall!